Das Buch zu Halloween! Ein Buch, wie ein Fluch! Lassen Sie sich in seinen Bann ziehen!

„König der Ratten“

„König der Ratten“ ist eine spannende Mystery-Erzählung in unserer heutigen Zeit.
Eine Vorankündigung für das Buch von Rolf-René Schneider

Es geht um drei junge Menschen Markus, Max und Zecke an der Schwelle des Erwachsenwerdens, die im Hier und Heute leben und in deren Leben Geheimnisse der Vergangenheit wie Krakenarme hineingreifen.
Es geht um ein geheimnisvolles Buch aus lang verschollener Keltenzeit, versteckt im Grab eines Mönchs, der dafür sein Leben gegeben hat. Als Markus, Schüler des Leibniz-Gymnasiums auf dieses langverschollene Werk stößt, ahnt er nicht, dass er ab sofort in tödlicher Gefahr schwebt. Das Buch wird zum Fluch für alle, die damit zu tun haben! Das Grauen steckt zwischen den Seiten! In den Zeichnungen, die das Unheil ankündigen!
Es ist keine Fantasy-Geschichte! Es geht um eine Realität, die einen gefährlich Weg weist. Einen Weg, der gepflastert ist mit Gier, Macht  und der ewigen Sehnsucht der Menschen nach einem Leben ohne Ende, einem Leben ohne Tod. Und gerade dafür wird mancher mit seinem Leben bezahlen.


Heidelberg
Der König der Ratten“ spielt in Heidelberg. Beliebtes Ziel von Touristen aus aller Welt. Vor allem Amerikaner und Japaner zieht es an den Ort, der Sinnbild für das romantische Deutschland ist. Hinter den Ruinen und Fassaden einer untergegangenen Epoche, verbergen sich wie in einer Schatzkammer die Geheimnisse, die unserer Geschichte den Rahmen geben.


Da ist Markus, der den frühen Krebstod seines Vaters nicht verarbeiten kann und insgeheim seiner Mutter, Dr. Sabine Wohlfahrt, einer Ärztin, die Schuld gibt, dass sie den Vater nicht retten konnte. Markus fährt Skateboard, geht zur Schule und sieht Dinge, von denen andere nur träumen. Seine Vorhersehung ist Gabe und Fluch zugleich. An einem trüben Herbsttag findet er in der Nähe einer keltischen Kultstätte ein geheimnisvolles Buch, versteckt in einem Mönchs-Grab, bewacht vom Totenschädel des Abtes Innozens. Das Buch mit dem geheimnisvollen Ypsilon auf dem Einband, das keltische Zeichen für die Welt des Jenseits, bringt sein Leben aus den Fugen. Was Markus dabei nicht ahnt: An dem Buch klebt das Blut toter Mönche!

Da ist Max, gleichaltrig, rundlich, ein Straßenjunge, der um seine letzte Chance kämpft. Vom betrunkenen Vater ständig verprügelt, nimmt er Reißaus und driftet schnell in die Kriminalität ab. In einem Box-Camp ringt Max um seine letzte Möglichkeit, dem Jugendknast zu entgehen. Max ist schlagfertig, realistisch, mit einem trockenen Humor, der ihn über seine miserable Kindheit gerettet hat. Seine Fettpölsterchen sind auch Polster seiner Seele. Seine rechte Gerade ist sein Schwinger zurück ins Leben. Er ist Markus bester Freund und Max Treue übersteigt bei weitem die Grenzen des Boxrings. Andererseits ist dem Straßenjungen auch alles zu zutrauen!

Cäcilia, genannt „Zecke“, ist die Dritte im Bunde. Genervt von der Woodstock-Generation ihrer Eltern, die in Heidelberg eine Studentenkneipe betreiben und immer noch glauben, dass Jim Morrison lebt. Zecke, so genannt, weil sei schwer abzuschütteln ist, hat sich in die Gegenwelt geflüchtet; die Welt ohne Grenzen, die digitale Realität des Internets. Sie ist ein Hacker, weit weg von ihren Eltern. Hausaufgaben schreibt sie vom Musterschüler Markus ab, für den sie mehr empfindet, als nur Freundschaft, was der Träumer fast zu spät bemerkt.

Das Leben der Drei ändert sich dramatisch in dem Augenblick, als die alte Handschrift aus dem Grab von ihnen Besitz ergreift. Sie haben keine Vorstellung, was sie da in der Hand halten, aber sie merken schnell, dass andere mehr wissen, als sie…


Das Geheimnis des Buches
Trotzdem hat alles, was eben noch Realität war, einen doppelten Boden. Eine zweite Bedeutung, die schon immer da war, die man aber erst jetzt erkennt. Der Kreis der Wissenschaftler, der sich als geheimes Bündnis neuer Druiden tarnt, die Keller des Schlosses, in denen sich verwunschene Grabstätten verbergen, die Ratten, die in den Gewölben ein eigenes, mächtiges Leben führen. Die Ratte als Symbol für das Böse, mit der Chance auf das Gute, die schrecklichen Prophezeihungen eines geheimnisvollen Buches. Altes Wissen aus grauer Vorzeit, niedergeschrieben von Mönchen, als Hüter des ewigen Lebens!


Der geschichtliche Hintergrund

Heidelberg, eigentlich „Heiligen Berg“, ist eine keltische Gründung, besitzt neben üblichen Sehenswürdigkeiten ein altes Kloster, in dem ein verfolgter Orden die heidnischen Kenntnisse der Druiden heimlich bewahrte und in gälischer Schrift niederschrieb. Heidelberg ist auf der anderen Seite eines der angesehensten Zentren der internationalen Krebsforschung und nicht zuletzt die maßgeschneiderte Kulisse für eine realitätsnahe, wie auch fantasievolle Geschichte, in der die Moderne und das sagenhafte Frühmittelalter auf einander treffen. Dadurch wird „Der König der Ratten“ zeitlos!


Unsere drei Helden, Markus, Max und Zecke gehen gemeinsam einen Weg, an dessen Ende die Erkenntnis steht, wahre Freundschaft, der Glaube an das Gute, Liebe und Treue können alles überwinden! Dann ist auch der Tod besiegbar!

Ein Buch voller Hoffnung! Ein Jugendroman für Erwachsene!


Buch, König der Ratten, Mystery-Geschichte, Mystery, Rolf-René Schneider, Roman, e-Book

DUNKLE NÄCHTE , DUNKLE MÄCHTE
DER KÖNIG DER RATTEN IST ERWACHT….

Wenn Sie mehr lesen wollen : ab Halloween 2018 zweite Auflage bei Amazon und im Handel

 

Media: www.sinfoweb.de © Rolf-René Schneider 2017